Home | français | italiano | Kontakt | Sitemap | Links | Aktuell
 
DIE STIFTUNG | GESUCHE AN UNS | UNSERE SCHWERPUNKTPROJEKTE | BINDING WALDPREIS | LOGOS | MEDIEN
 
Grundsätze
Kuratorium
Preisträger
Projekte
Film
Exkursionsvorschlag
Medieninfos
Buch: Wald und Gesellschaft
Evaluation des Preises
Exkursionsvorschläge
16 Kurzfilme zum Waldpreis
Abschluss des Waldpreises
 
Preisträgerin 2008
Boudry (NE)
Binding Waldpreis 2008: Forêts publiques de la Montagne de Boudry-Béroche

Artenvielfalt im forstlichen Alltag

Träger des Binding Waldpreises 2008 sind die Eigentümer der Forêts publiques de la Montagne de Boudry-Béroche. Ihnen gelingt es in hervorragender Weise, im Rahmen des Forstbetriebes die Artenvielfalt im Wald zu fördern. Die Eigentümer und Forstverantwortlichen verstehen den Wald als ein komplexes, lebendiges System, dessen Stabilität stark von der Artenvielfalt abhängt. Sie gehen von der Erfahrung aus, dass ein Wald mit vielen unterschiedlichen Baumarten Naturereignissen wie starken Stürmen besonders gut standhält. Das Forstpersonal setzt diese Denkweise erfolgreich in die Praxis um und hält so das ökologische Gleichgewicht in vorbildlicher Weise aufrecht.

Allein auf einer Teilfläche von der Grösse eines halben Fussballfeldes gedeihen 15 Baumarten. Auf der gesamten Fläche des Waldes, der sich über das Gebiet von acht Gemeinden erstreckt, wachsen sogar 25 Baumarten, darunter seltene Arten wie Elsbeere, Mehlbeere, Speierling oder Wildapfel. Liegengelassenes Totholz oder alte, geschützte Bäume sind wertvolle Lebensräume für viele Insekten, Pilze und Vögel wie den gefährdeten Mittelspecht. 15 Prozent der Waldfläche sind Teil des kantonalen Naturreservates Creux-du-Van.

Diese Vielfalt kommt nicht von ungefähr. Die Forstverantwortlichen nehmen bei Holzschlägen besonders Rücksicht auf seltene Baumarten und fördern die Artenvielfalt in Waldrändern durch gezielte Eingriffe. Alle bekannten Bäume mit Spechthöhlen sind durch Ornithologen markiert und werden nur gefällt, wenn es aus forstwirtschaftlichen Gründen unbedingt nötig ist. Auch Ameisenhaufen, Fuchs- und Dachsbauten werden in den Waldungen von Boudry-Béroche kartiert.

Die Eigentümer der Waldungen acht politische Gemeinden und eine Kirchgemeinde haben ein ausgeprägtes Bewusstsein für die immateriellen und ethischen Werte des Waldes. Um die ökologischen Ziele zu erreichen, sind sie bereit, finanzielle Einbussen in Kauf zu nehmen. Mit den Fördermitteln des Binding Waldpreises werden sie nun ein gemeinsames Forst- und Waldzentrum erstellen. So wollen die Waldbesitzer-Gemeinden von Boudry-Béroche in der Bevölkerung das Bewusstsein für den hohen Nutzen der Artenvielfalt im Wald vertiefen.

Aus Anlass der Verleihung des Binding Waldpreises 2008 wurde ein Kurzfilm erstellt:
"Diversité biologique dans le quotidien forestier", Produktion: point de vue, audiovisuelle produktionen, Basel. Diesen Film können Sie hier ansehen.

Festschrift
Zudem ist die Broschüre erschienen: "Diversité biologique dans le quotidien forestier - Propriétaires des forêts publiques de la Montagne de Boudry", illustriert, en langue française, mit Zusammenfassungen in deutscher Sprache. Interessierte können die Broschüre bei der Stiftung bestellen oder hier herunterladen (PDF 7891 KB).

Referat
Anlässlich der Preisverleihung vom 15. Mai 2008 hielt Yves Weinand, Professor für Holzkonstruktion an der EPFL in Lausanne, ein Referat mit dem Titel "Faserstrukturen, Vielfalt und Anwendungen". Das Referat können Sie hier herunterladen (PDF 225 KB).


Homepage des Preisträgers: Canton de Neuchâtel, section forêts, arrondissement 3