Home | français | italiano | Kontakt | Sitemap | Links | Aktuell
 
DIE STIFTUNG | GESUCHE AN UNS | UNSERE SCHWERPUNKTPROJEKTE | BINDING WALDPREIS | LOGOS | MEDIEN
 
Grundsätze
Kuratorium
Preisträger
Projekte
Film Bülach
Exkursionsvorschlag
Medieninfos
Buch: Wald und Gesellschaft
Evaluation des Preises
Exkursionsvorschläge
16 Kurzfilme zum Waldpreis
Abschluss des Waldpreises
 
Preisträgerin 2010
Stadt Bülach (ZH)
Binding Waldpreis 2010: Stadt Bülach

Forstbetrieb und Grünraummanagement

Baumpflege im Freibad, Bachrenaturierung mit artenreicher Vegetation im Siedlungsgebiet, frühlingsbunte Rabatten im alten Stadtkern: Die Forstleute von Bülach sind nicht nur im Wald anzutreffen, sie pflegen auch die öffentlichen Grünflächen der Gemeinde. Sie sind im Friedhofwesen sowie im Bereich Umwelt und Entsorgung tätig, sie lassen Schulkinder den Wald erleben und bauen Spielplätze. Auch führen sie Arbeiten für Dritte aus. Rund drei Viertel der Arbeitszeit entfallen auf die vielfältigen Aufgaben ausserhalb des Waldes. Durch ihre hohe Präsenz im öffentlichen Raum bringen die Angestellten forstliches Denken und Handeln der Bevölkerung näher. Dazu gehören beispielsweise die nachhaltige Nutzung von Ressourcen, langfristiges Planen und ausgeprägtes Sicherheitsdenken.

Unternehmerisches Handeln und attraktive Arbeitsplätze
Dank der vielseitigen Leistungen und des unternehmerischen Handelns ist der Forstbetrieb auch in schwierigen Zeiten wirtschaftlich erfolgreich. Die forstnahen Tätigkeiten ausserhalb des Waldes haben sogar dazu geführt, dass der relativ kleine Bülacher Forstbetrieb zur deutlich grösseren Abteilung Natur und Umwelt wachsen konnte. Den Mitarbeitenden bieten sich abwechslungsreiche Arbeitsplätze und zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. Auch ältere Angestellte, die nicht mehr alle körperlich anstrengenden Arbeiten ausführen können, profitieren von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Diese soziale Komponente macht den Forstbetrieb zu einem vorbildlichen Arbeitgeber.

Schonende Waldbewirtschaftung und wichtige Eichenwälder
Die betrieblich breite Abstützung und der flexible Einsatz des Personals ermöglichen es, die Arbeiten im Wald sorgfältig zu planen und zu einem geeigneten Zeitpunkt auszuführen. Im Mittelpunkt steht eine naturnahe Dauerwaldbewirtschaftung. Das heisst, dass nur einzelne, reife Bäume geerntet werden und der Wald auf natürliche Art und Weise nachwächst. Besonders wichtig sind für Bülach die ökologisch wertvollen Eichenwälder. Sie werden schonend gepflegt und laufend erweitert. Das hochwertige Eichenholz wird noch heute für die Herstellung von Eichenfässern genutzt eine Schweizer Rarität. Bemerkenswert ist auch der hohe Anteil an abgestorbenem Holz, der für die Biodiversität wichtig ist. Die Region Bülach ist zudem schweizweit ein wichtiges Gebiet für den seltenen Mittelspecht.

Mit dem von Bülach gewählten Modell zeigt die Stadt, wie Nachhaltigkeit im Forstbetrieb umgesetzt werden kann. Die Sophie und Karl Binding Stiftung würdigt Bülach deshalb als Vorbild für andere Waldbesitzende.

Kurzfilm zum Waldpreis 2010
"Forstbetrieb und Grünraummanagement", Produktion: point de vue, audiovisuelle produktionen, Basel. Diesen Film können Sie hier ansehen.

Festschrift
Zudem ist die Broschüre erschienen: "Forstbetrieb und Grünraummanagement - Stadt Bülach", illustriert, in deutscher Sprache, avec résumés en Français. Interessierte können die Broschüre bei der Stiftung bestellen oder hier herunterladen (PDF 11116 KB).

Laudatio zum Binding Waldpreis 2010
Die Laudatio von Prof. Peter Bachmann, Präsident des Kuratoriums für den Binding Waldpreis, könnnen sie hier herunterladen: (PDF 45 KB).

Rede zur Preisverleihung von Prof. Dr. Peter von Matt
Anlässlich der Preisverleihung hielt Prof. Dr. Peter von Matt ein Referat mit dem Titel "Verherrlichung und Schändung. Der Wald bei Gottfried Keller". Dieses können Sie hier herunterladen: (PDF 117 KB).