Home | français | italiano | Kontakt | Sitemap | Links | Aktuell
 
DIE STIFTUNG | GESUCHE AN UNS | UNSERE SCHWERPUNKTPROJEKTE | BINDING WALDPREIS | LOGOS | MEDIEN
 
UMWELT
SOZIALES
BILDUNG
KULTUR
ABGESCHLOSSENE PROJEKTE
Fünf Thesen zur Zersiedelung
Entstehung
Expertenkreis
Bilder
 
Entstehung des Schwerpunktprojektes
Seit 2008 ist der Landschaftsschutz das Programmthema in unserem Förderbereich Umwelt. Mit diesem Förderfokus unterstützt die Stiftung Projekte im Kampf gegen die Zersiedelung und zur Erhaltung der Landschaft.

2011 wurde unsere Stiftung mit der Entwicklung eines Schwerpunktprojekts selber aktiv. Sie organisierte mit namhaften Experten einen Workshop zum Thema Zersiedelung. In der Folge gründete die Stiftung einen Expertenkreis mit Professoren aus unterschiedlichen Teilbereichen der Rechtswissenschaften, aus der Geografie, der Ökonomie und der Politologie sowie mit dem aktuellen und dem ehemaligen Direktor der Vereinigung für Landesplanung VLP. Daraus resultierten die Pilotstudie von Rudolf Muggli „Ist der Föderalismus an der Zersiedelung schuld?“ und damit verbunden die Broschüre „Fünf Thesen zu Raumplanung und Zersiedelung“. Studie und Thesen erschienen im NZZ Libro Verlag.